Translate the page into your language

"Geburtstagskinder"

Mitglieder - Geburtstags Glückwunsch am 15.11.

Lfd. "Ultra-Triathlon-Saisons" 2012-2018

Lfd.

NWA-Triathlon-Partner

NWA-Triathlon-Partner

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Never Walk Alone Nürnberg ist offizieller Partner des Junior Challenge in Roth

Zu unserer Übersicht aller Videos hier klicken!

Im Bild von Norbert Wilhelmi: Das Team Never Walk Alone Nürnberg beim 5 km Hobbylauf in Fürth

Nürnberg ist rot schwarz „You never walk alone“ beim Metropolmarathon 2011

Persönliches Fazit:

Ich möchte mich recht herzlich bei allen Beteiligten für diesen überwältigenden Auftritt beim Metropolmarathon 2011, hier mit diesen Zeilen bedanken. Wir haben Dank all Eurer Hilfe die Nürnberger Farben gut, nein sehr gut vertreten.

Der Platz würde nicht ausreichen jedem Einzelnen für seine Leistung zu gratulieren, darum bitte ich um Nachsicht, wenn ich mir aus jeder Gruppe die am Start war, nur Vereinzelte aufzählen kann.

Herausragend, die Schüler des Hardenberg Gymnasiums aus Fürth. 152 Teilnehmer haben das Angebot des Fürther Hospizvereins e.V. und Never Walk Alone Nürnberg e.V. wahrgenommen, um am Spendenlauf teilzunehmen. Der Hospizverein übernahm die Trikots und unser Sponsor, die GfK, die Startgebühren. Ohne diese Initiative beider Vereine hätten wir sicher keine Schüler am Start des 5 Km Hobbylaufes gehabt und das vom Veranstalter Bernd van Trill und uns gewählte Motto, in Städtefarben gekleidete Läuferinnen und Läufer für ein „Miteinander“ von Fürthern und Nürnbergern, hätte nicht solche Dimensionen erreicht. Über 700 Teilnehmer gegenüber ca. 100 in den Jahren zuvor, sind eine Steigerung die Anfangs nur von den Initiatoren insbesondere von mir für möglich gehalten wurde.

Unseren „Lauf5! und Lauf10!“ -Einsteigern aus den Oberasbacher- und Nürnberger-Lauftreffs, die es noch Wochen vor dem Metropolmarathon für völlig unrealistisch gehalten haben einen 5 Km Wettkampf zu absolvieren, gilt auch eine besondere Anerkennung. Ich habe nach dem Lauf nur in zufriedene Gesichter gesehen und konnte förmlich die Motivation jedes Einzelnen für „mehr“ erkennen. „Chapeau“ an „meine Laufeinsteiger“, ich bin mächtig stolz auf Euch alle. Die Einzelgeschichte die ich erwähnen möchte, haben unsere Saly und unsere Chrissi geschrieben. Saly die sich „etwas untrainiert“  fast nicht an die 10 km am Sonntag traute, überredete unsere „Lauf10!“ Trainerin Chrissi sich am Sonntag doch mit anzumelden und was soll ich anderes schreiben, beide habe ich auf ihrem letzten Kilometer abgeholt und überglücklich haben es natürlich beide geschafft!

Unsere „Turbo“ Rennsemmel Tanja Rometsch holte doch tatsächlich beim Hobbylauf den 2. Platz in der Frauenwertung. Großes Kino Tanja! Und dann auch noch am Sonntag den Marathon in einer passablen Zeit gefinisht. Tolle Leistung Tanja, besonders weil, Du im Moment mit Bandscheibenproblemen zu kämpfen hast.

Unserer Halbmarathon „Erstlingsgruppe“ um Petra, Andrea, Susanne, Peter, Lothar und vielen mehr spreche ich großen Respekt zu. Ihr habt Euch eisern an meine Vorgaben gehalten und seid alle super ins Ziel gekommen. Ich habe bei mehreren Gesprächen nach dem Lauf deutlich die Motivation für viel mehr heraus hören können.

Zwei Marathon-Debütanten möchte ich auch noch erwähnen: Kaus Pröll ging mit der Startnummer 327 auf die Strecke und finishte seinen ersten Marathon in sage und schreibe 3:26:07. Eine Zeit, die ich noch in keinen meiner 29 Marathons die ich gelaufen bin, jemals erreicht habe. Super Leistung Klaus! Thomas Jira, aus einer „Lauf10!“ Gruppe 2010 mit seiner ganzen Familie in den Verein gekommen, in Antalya 2011 seinen ersten Halbmarathon laufend in Fürth mit 4:13:20 den Marathon gefinisht! Tolle Leistung Thomas und was hattest Du Bammel vor der Strecke und wie hast Du gestrahlt im Ziel!

Und ganz zu schweigen vom 200sten Marathon unseres Mitglieds Franz Schwengler.

Ganz besonderer Dank geht an die über 30 Starter die am Freitag und am Sonntag des Metropolmarathon für das "Team Never Walk Alone Nürnberg" an den Start gegangen sind. Hut ab vor Eurer Leistung und Eurem Engagement für den Benefizlauf zu Gunsten des Fürther Hospizvereins.

Respeckt an alle "Fürther" die in unseren "rot schwarzen" Trikots gelaufen sind und sich für unser Motto: Metropolmarathon verbindet Fürth und Nürnberg" eingesetzt haben.

Auch möchte ich die Zeilen nutzen, mich bei meinen Helfern an den Lauftreffs wie Lothar, Ernst-Wilhelm, Heidi, Marion, den "Schinderhannes", Claudia, Andrea, Memo und Chrissi zu bedanken. Ohne Eure Hilfe könnten wir gar nicht in den verschiedenen Leistungsklassen trainieren und so viele "Menschen in Bewegung bringen".

Der Metropolmarathon in Fürth 2011 wird für alle, da bin ich mir sicher, in guter Erinnerung bleiben und ich wage auch zu sagen, dass bei Einigen noch viel mehr kommen wird. Wir haben tolle Werbung für den Laufsport abgeliefert, auf der sich in Zukunft aufbauen lässt.

.

Mit den „Zwischenprüfungen“ (Stadtlauf 2010 mit 111 und Silvesterlauf 2010 mit 155 Teilnehmern) haben wir in Fürth, beim Metropolmarathon-Wochenende, mit über 410 Teilnehmern unser „Gesellenstück“ abgeliefert. Nun stehen unsere „Meisterstücke“ vor der Haustür und das, wie bei uns üblich, schneller als wir es uns erdacht hatten.

Am 28. August veranstalten wir unser erstes eigenes Laufevent in Zusammenarbeit mit dem Süddeutschen Schaustellerverband: das „Volks-Lauf-Fest“ am Herbstvolksfest in Nürnberg Am 24. September startet dann in einer Kooperation als Mitorganisator mit dem Veranstalter planorange.de, der „Wolfsman Run & Rock“ in Zirndorf. Dass das eine neue Qualität und mit wesentlich mehr Aufwand verbunden ist, muss ich glaube ich keinem erklären. Darum bitte ich euch alle im Rahmen eurer Möglichkeiten uns dabei zu unterstützen.

Der Slogan des Vereins „Menschen in Bewegung bringen“ gewinnt 2011 so deutlich an Fahrt, dass ich alleine unmöglich mit dem damit verbundenen Aufwand zurecht kommen kann.

Ich freue mich auf jede Veranstaltung mit Euch zusammen und bin mir sicher, in viele bekannte Gesichter auch an Events in Nürnbergs Partnerstädten blicken zu können.

 

Nürnberg, den 06.06.11

Sportlicher Leiter, Bernhard Nuss