Translate the page into your language

"Geburtstagskinder"

Mitglieder - Geburtstags Glückwunsch am 11.09.

Lfd. "Ultra-Triathlon-Saisons" 2012-2017

Lfd.

NWA-Triathlon-Partner

NWA-Triathlon-Partner

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Never Walk Alone Nürnberg ist offizieller Partner des Junior Challenge in Roth

Zu unserer Übersicht aller Videos hier klicken!

Dietmar Mücke

zum Vergrössern anklicken

Ehrenmitglied Dietmar Mücke (rechts als Pumuckl) hier im Bild mit Haile Gebreselassie, dem Weltrekordhalter im Marathon, lernte Bernhard beim "Lauf für Kaya" in Herzogenaurach kennen. Seit Jahren ist Dietmar für wohltätige Aktionen zum Teil "barfußlaufend" unterwegs.

Mit Dietmar Mücke wird Bernhard und unser Verein in den nächsten Jahren noch sehr viele "Spendenläufe" bestreiten und ausrichten.

Homepage von Dietmar Mücke

 

 

07.03.10 Pumuckl zu "NWA"

Hier ein Kommetar von unserem Ehrenmitglied Dietmar Mücke beim Antalya-Marathon aufgenommen, zum Thema "Never Walk Alone Nürnberg e.V. Zum Podcast in's Logo klicken.

Lauf für Kaya 2009

zum Vergrössern anklicken

Presse am 20.06.09 Nordbayerische Nachrichten

«Du musst mit dem Herzen laufen»

Frage nicht nur, was der Mensch sportlich leistet, frage auch, was der Sport menschlich leisten kann», sind die Kaya-Läufe überschrieben. Die sportliche Leistung und das soziale Engagement sollen so in Einklang kommen, ein Konzept, das vor allem die prominenten Gast-Läufer durchwegs als positiv bewerteten.

Jürgen Forster, ein Kraftpaket, das in den Augen seiner Läuferkollegen nicht gerade dem Urbild des durchtrainierten Ausdauersportlers entspricht, sich aber durch Firmenkontakte als Ass beim Finden von Sponsoren erweist, glaubt zu beobachten, dass sich Deutschland langsam in eine bewegte Nation verwandelt. Sein Urteil über den Kaya-Lauf: «Ich find‘ das klasse, auch dass Lehrer so viel Zeit opfern.


Dietmar Mücke, just im Interview mit der Schülerzeitung «Undercover», philosophierte auch vom Wert des Sports: «Beim Laufen bekommt man einen anderen Horizont. Die natürlichste Fortbewegung der Welt kann jeder.» Auch einen der berühmtesten Marathonläufer, Haile Gebrselassie, zitierte Mücke mit den Worten: «Du musst mit dem Herzen laufen.

Trotz eines Handicaps am Sprunggelenk hatte sich Bernhard Nuss, der jüngst die 100 Kilometer von Biel gelaufen ist, «über 50 Kilometer» vorgenommen. Der Nürnberger, der den Verein gründete «Never walk alone» arbeitet mit Sponsoren wie Krankenkassen zusammen. Sein Ansatz: «Das Ziel ist nicht der Leistungsgedanke, sondern den Menschen in Bewegung zu bringen.» Auch als Konditionstrainer der FCN-Fußballfrauen weiß er: «Weniger ist mehr.» Langsames Laufen ohne das Gefühl der Erschöpfung sei richtig. Und der Gesundheitsgewinn sei noch immer unterschätzt: «Selbst die Gelenkarthrose einer 71-jährigen Frau besserte sich.

Ambitioniertes Rennen, forsches Walken, gemütliches Spazierengehen: Auch der dritte «Lauf für Kaya» am Gymnasium Herzogenaurach, locker eine der größten, wenn nicht die größte Sportveranstaltung Herzogenaurachs, wurde mit Begeisterung aufgenommen. Der Benefizlauf für Herzogenaurachs afrikanische Partnerstadt erhielt diesmal erstmals Zulauf von sieben Schulen der Stadt und brachte wieder Bürger und Firmenläufer auf die Beine sowie in der Läuferszene bekannte Figuren wie Bernhard Nuss. «Pumuckl»-Läufer Dietmar Mücke, der schon 2007 barfuß seine Runden drehte, musste wegen einer Fußverletzung zusehen, Fernsehmoderator Cherno Jobatey verpasste den Flieger aus Berlin – «untröstlich», wie Lauf-Erfinder Sportlehrer Matthias Engel weitergab. Auch Handicap-Athlet Gerald Geier hatte absagen müssen. Bei gutem, bewölktem Läuferwetter gingen an die 2500 Personen auf die Bahn am Sportzentrum um die Schulen am Burgstaller Weg und liefen Kilometer, für die sie vorab mit Sponsoren vertragliche Entgelte vereinbart hatten. Schulkinder hatten meist ihre Eltern als finanzielle Unterstützer gewonnen. Schon Neunjährige rannten zehn Kilometer und mehr.

Redaktion: Edith Kern-Miereisz

Nordbayerische Nachrichten vom 20.06.09

Im Kaya-Lauf abgegangen wie Raketen

Nordbayerische Nachrichten vom 26.07.07

Die Zweite Runde brachte Rekord

Mit "Lauf für Kaya" 30.000 € für Partnerstadt zusammengebracht