Translate the page into your language

"Geburtstagskinder"

Mitglieder - Geburtstags Glückwunsch am 27.06.

Lfd. "Ultra-Triathlon-Saisons" 2012-2017

Lfd.

NWA-Triathlon-Partner

NWA-Triathlon-Partner

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Never Walk Alone Nürnberg ist offizieller Partner des Junior Challenge in Roth

Zu unserer Übersicht aller Videos hier klicken!

Das war der Rennsteig 2013

Wie üblich mein persönlicher Bericht zu den einzelnen "NWA-Teilnehmern".

Unsere Halbmarathonis

Zum Vergrößern anklicken

Heike Rißler und Ilona Müller hatten die wohl leichteste Aufgabe am Rennsteig zu verrichten, einen Halbmarathon laufen.

Letztendlich wurde aber ein "Ultra-working-day" daraus. Um 05:00 Uhr fuhren die beiden Mädels nach Oberhof zu ihrem Start um erst einmal den Halbmarathon in 2:16 zu laufen.

Danach übernahmen sie den Schlüssel für unseren "Mannschaftsbus", der von Michael Siegling freundlicherweise nach Schmiedefeld gefahren wurde. Jetzt mussten beide wieder zurück nach Oberhof, um Heikes Auto auch nach Schmiedefeld zu bringen, so das wir alle frühzeitig wieder die direkte Heimreise antreten konnten.

Die beiden haben sich dann in den Zielbereich begeben, um unser Team, das nach und nach eingelaufen ist, zu koordinieren. UND das ganze wurde durch den einsetzenden Regen für unsere Mädels kein Spaß. Herzlichen Dank von meiner Seite und sicher auch von unseren anderen Teilnehmer an Euch!

Und hier geht es zu einem persönlichen Bericht von Ilona.

Unsere "Power-Walkerinnen"

Zum Vergrößern anklicken

Wie schon auf der Startseite beschrieben, schossen Marion Jira und Cornelia Koch den Vogel am Rennsteig ab. Sie hatten die wohl anspuchsvollsten 35 Km des Rennsteiglaufes zu bewältigen, was sie auch in 5:29 taten.

Ihr Ziel war Oberhof und kaum dort angekommen, fällt Marion nichts besseres ein, als mich anzurufen um mir mitzuteilen ...wir laufen weiter bis nach Schmiedefeld, es sind ja nur noch 18 Km...

Da ich selbst gerade dabei war Oberhof zu erreichen, trafen wir uns kurz am Verpflegungsstand und ich konnte sie nicht davon abbringen, die beiden hatten das wirklich vor. UND was soll ich viel darum herum schreiben, sie haben es doch tatsächlich geschafft 53 Km "Ultra-walking" am Rennsteig zu absolvieren.

GROßES KINO Marion und Conny!

Unsere Ultra-Marathonis

Geboren wurde die Idee letztes Jahr beim Prag-Marathon, dieses Jahr den Rennsteig-Supermarathon mit 72,7 Km zu laufen und so hatten wir mit 6 Teilnehmern auf dieser Distanz, auch das größte Feld unserer Reisegruppe am Start.

Mit Thomas Jira hatten wir einen "Rookie" am Start, der wie immer sein Leistungsvermögen zu niedrig ansetzte. So war für ihn im Vorfeld klar, dass er in Oberhof aussteigen wollte. Er hatte jedoch mit Karlheinz Langner einen Biel-Erfahrenen Partner gefunden, mit dem er von Kilometer 1 - 72,7 durgelaufen konnte und die Beiden hatten ihr Ziel in 10:19 erreicht. Super Thomas und Karlheinz!

Unser Unikat Jürgen ist wie üblich "seinen Lauf" gelaufen, hat sicher wieder viele Bekannte unterwegs getroffen und neue kennen gelernt. Durch die vielen Bildern, die er unterwegs wieder geschossen hat, ließ er damit dementsprechend Zeit auf der Strecke liegen und ist mit 09:49 ins Ziel gelaufen.

Die "Roadrunner" Florian und Günther, mit denen ich den Großteil der Strecke gelaufen bin, haben das Ziel in Schmiedefeld nach 8:46 bzw. 8:50 erreicht, waren damit unsere schnellsten und waren sicher überglücklich ihren ersten Rennsteig gefinisht zu haben.

Zum Vergrößern anklicken.

Mein "Rennsteig"

Zum Vergrößern anklicken

Zum zweiten mal nach 2008, startete ich am Rennsteig-Super- marathon, der zu meinen Vorbereitungs-Wettkämpfen für meine "Ironman-Challenge" Geschichte im Juli zählt.

Bis Km 55 in Oberhof lief es eigentlich ganz gut für mich, obwohl ich bis dahin schon 2 "Boxenstopps" einlegen mußte. Auf den letzten 18 Km sollten aber noch drei der Stopps folgen und so konnte ich Florian und Günthers Tempo leider nicht mehr mithalten und musste mich alleine bis nach Schmiedefeld durchschlagen.

Auf den letzten Kilometern habe ich mit Mike Friedl, einem alten Bekannten vom Deutschlandlauf 2007, doch noch einen Begleiter gefunden und bin mit ihm bis ins Ziel gelaufen.

Mit meiner Zielzeit von 9:16:05 bin ich ganz zufrieden und guter Dinge, meine gesteckten Ziele dieses Jahr zu erreichen. Nächster Wettkampf: Triathlon-Halbdistanz in Ingolstadt.

Unsere Urkunden

Heike Rißler

Ilona Müller

Marion Jira

Cornelia Koch

Florian Bachmaier

Günther Gesell

Bernhard Nuss

Jürgen Reinert

Thomas Jira

Karlheinz Langner