Translate the page into your language

"Geburtstagskinder"

Mitglieder - Geburtstags Glückwunsch am 27.06.

Lfd. "Ultra-Triathlon-Saisons" 2012-2018

Lfd.

NWA-Triathlon-Partner

NWA-Triathlon-Partner

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Zu unserer Übersicht aller Videos hier klicken!

30.06.19 Nordic Walking Gipfel Breitnau

Zum Vergrössern anklicken

Am Samstag machten sich 5 Nordic Walker von Never Walk Alone auf den Weg in den Hochschwarzwald, ins schöne Örtchen Breitnau. Hier sollte am folgenden Tag der Nordic Walking Gipfel stattfinden. Frühmorgens starteten wir und nach einem deftigen Frühstück auf einer Autobahnraststätte erreichten wir schließlich das Hotel-Restaurant Mühlencafe, in dem wir übernachteten. Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten, beschlossen wir (na ja, eigentlich hatte das Bernd beschlossen !!), eine kleine Erkundungstour in die Ravennaschlucht zu unternehmen. In herrlicher Landschaft und kühlen Temperaturen kletterten wir immer tiefer in die Schlucht, begleitet vom Bergbach, der immer wieder in kleineren Wasserfällen bergab floss. Nachdem wir diese Schlucht durchwandert hatten, beschlossen wir, auch noch nach Breitnau weiter zu gehen. Jetzt begann der schweißtreibende Teil der Wanderung. Wie die Markierungen auf dem Weg zeigten, sollten wir am Sonntag diese Strecke nochmals bewältigen müssen. Diesmal ging es noch gemächlich zu und wir erreichten schließlich das Dörfchen in gut 1000m Höhe. Hier waren schon die Vorbereitungen für den X-Trail Lauf (10km und 21,1km) in vollem Gange. Nachdem wir uns erfrischt hatten und unsere Startnummern für den nächsten Tag in den Händen hielten (Bernd hieß plötzlich Peter – konnte aber noch korrigiert werden), machten wir uns auf dem geraden Weg zurück in unser Hotel. Es mussten schließlich noch 2 Elektrozäune überwunden werden, doch auch das meisterten wir überzeugend. Nach einem ausgiebigen Duschen und einem leckeren Abendessen gingen wir auch frühzeitig in unsere Zimmer – es wartete schließlich ein anstrengender Sonntag auf uns. Dann war der Sonntag gekommen. Das Wetter versprach einen Hitzetag, wir waren allerdings gut dafür ausgerüstet. Nach dem Frühstück machten wir (Maud, Hubert, Siegrid, Jürgen und Bernd) uns auf dem Weg hinauf nach Breitnau. Breitnau ist eine der sportlichsten Gemeinden Deutschlands; bei der letzten Olympiade holten die bekannten Sportler des Ortes mehrere Goldmedaillen (Fabian Riessle in der Nordischen Kombination und Benedikt Doll im Biathlon). Gemeldet waren wir alle für die 8km Strecke, auf der es „nur“ 130 Höhenmeter zu bewältigen gab. Kurz vor dem Start entschloss sich unser Hubert , doch die 16km Strecke mit 501 Höhenmetern in Angriff zu nehmen. Im 15-Minuten Rhythmus wurde dann die Nordic Walker auf die Strecke geschickt. Erst die 16km, dann die 12km und schließlich die 8km Walker. Vor dem jeweiligen Start gab es noch ein flottes Aufwärmtraining, dass zum ersten Mal die Schweißtropfen auf die Stirn förderte. Um 10:30 starteten dann endlich wir 8km Walker. Gut 1 ½ Std. sollte es dauern, bis wir wieder im Ziel waren. Den größten Teil der Strecke kannten wir bereits vom Vortag, was die Anstrengungen aber auch nicht leichter machte. Besonders die Teile der Strecke, die in der prallen Sonne lagen verlangten den Teilnehmern alles ab. Nach gut 4km erreichten wir die einzige Verpflegungsstelle auf der Strecke, bei der wir uns reichlich mit Wasser versorgten und uns Abkühlung unter einer Dusche gönnten. Dann nahmen wir die restliche Strecke in Angriff. Es war 12 Uhr Mittags als Maud, Siegrid und Bernd das Ziel in Breitnau erreichten. Aber wo war Jürgen? Er lief immer vor uns, bis wir ihn nicht mehr sehen konnten. Dann muss er eine Abzweigung wohl übersehen haben, denn erst 1 Std. nach uns kam er erschöpft ins Ziel. Anstelle der 8km war er auf die 12km Strecke geraten. Letztendlich waren wir aber froh, als er gut 1 Std. nach uns ins Ziel kam. Hubert ließ auch nicht mehr lange auf sich warten, so dass alle 5 Nordic Walker wieder wohlbehalten zurück waren. In der Sporthalle konnten wir uns jetzt erst mal stärken und die Flüssigkeitsspeicher neu auffüllen. Dann kamen die Ehrungen und die große Tombola. Die Nordic Walker von Never Walk Alone wurden dabei als die am weitesten angereisten Teilnehmer erwähnt und mit einem Fässchen Bier aus dem Schwarzwald belohnt. Eberhard Schneider, über den Hubert erst auf diese Veranstaltung aufmerksam wurde, schenkte uns dann noch einen leckeren Schwarzwälder Schinken, den er selbst gerade erst gewonnen hatte. Bei der Tombola kam anschließend die nächste Überraschung, als der Vereinskollege Bernd den 3. Preis zugelost und einen Polar-Fitnesstracker von der Moderatorin Anke Faller überreicht bekam. Er sprach ein paar Dankesworte und versprach zu versuchen, im nächsten Jahr mit einer größeren Gruppe an diesem tollen Event teilzunehmen. Nachdem dann die letzten Fotos gemacht waren, begaben wir uns um 16 Uhr auf den Heimweg und waren kurz nach 19 Uhr wieder in Nürnberg. Wir allen waren uns einig, 2 wunderschöne Tage im Schwarzwald verbracht zu haben und schmiedeten schon Pläne für das nächste Jahr, denn am 21. Juni 2020 heißt es wieder – Nordic Walking Gipfel in Breitnau.