Translate the page into your language

"Geburtstagskinder"

Mitglieder - Geburtstags Glückwunsch am 17.07.

Lfd. "Ultra-Triathlon-Saisons" 2012-2018

Lfd.

NWA-Triathlon-Partner

NWA-Triathlon-Partner

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Zu unserer Übersicht aller Videos hier klicken!

2. Nordic Walking Technik Training bei Never Walk Alone Nürnberg e.V.

Am Samstag war es wieder soweit – nach dem Erfolg im vergangenen Jahr fand die Neuauflage eines Nordic Walking Technik Trainings in Nürnberg statt. 30 Teilnehmer aus nah und fern hatten sich angemeldet und trafen sich bei herrlichem Sommerwetter am Samstag um 10 Uhr auf dem Sportgelände der Ludwig-Frank-Straße im Nürnberger Süden. Unter der sportlichen Leitung des fünffachen Weltmeisters und Weltrekordinhabers, Michael Epp, sollten die kommenden 2 Tage ganz im Zeichen einer Verbesserung der Technik der Nordic Walker stehen. Nach ein paar Aufwärmrunden ging es dann auch gleich los, wir trainierten mal mit einem Stock, dann wieder mit beiden, es wurden Videoaufnahmen von Jedem gemacht, um so einen besseren Eindruck vom Technikstand eines Jeden zu erkennen. Den Vormittag schlossen wir schließlich mit einem Hanteltraining ab, das uns kurz vor der Mittagspause nochmals ordentlich ins Schwitzen brachte.

Der Nachmittag stand im Zeichen der Vertiefung der Nordic Walking Technik im freien Gelände des Luitpoldhains. Bis 16:30 Uhr wurden zudem viele Partnerübungen, die speziell die Koordination stärken sollten und eine ausgedehnte Trainingsrunde bis zum Volksfestplatz und weiter bis zum Silbersee von den Teilnehmern absolviert. Hier standen zudem das Walken auf Asphalt und das Anwenden der Doppelstocktechnik im steileren Gelände auf dem Trainingsprogramm. Der Trainingstag endete schließlich mit ausgiebigen Dehnübungen und einem Gruppenfoto zur Erinnerung.

Ab 19 Uhr stand dann eine Podiumsdiskussion im Gasthof Heidekrug auf dem Programm. Bernhard Nuss führte durch die Veranstaltung, bei der Michael Epp, Johannes Egelseer aus dem Trainerstab der deutschen Eishockeynationalmannschaft, Norbert Winsiffer  als Experte von PFS (Progressive Fighting Systems - Selbstverteidigung), und Rainer Ehehalt als Physiotherapeut, den Teilnehmern Rede und Antwort standen. Norbert Winsiffer zeigte darüber hinaus anschaulich mit seinem Team, was man auch als Sportler bei Übergriffen zu seiner Verteidigung  tun kann. Die lebhafte Diskussion wurde mit den Videoaufnahmen der Teilnehmer vom Vormittag ergänzt, bei der sich jeder nochmals seine persönliche Walking-Technik anschauen konnte.

Am nächsten Tag trafen sich alle Teilnehmer am Parkplatz, nahe des Nürnberger Tiergartens, um ein Abschlusstraining im vereinseigenen Nordic Walking Park Nürnberg durchzuführen. Erst noch relativ kühl wurde es jedoch schnell sehr warm und schweißtreibend. Unterbrochen von Technikübungen walkten wir Kilometer um Kilometer, die Gruppe teilte sich, einige verließen, zusammen mit Michael Epp, die markierte Strecke und suchten sich einen Weg im steilen Gelände (Trailwalking) durch den Nürnberger Reichswald. Auf herrlichen Waldwegen erreichten wir schließlich das „Ziel“ des Tages, den Schmausenbuckturm. Hier warteten bereits kühle Getränke, Tee, Kaffee und verschiedene Obstsorten auf die müden Walker. Es gab Selbstgebackenes und frische Brezen und wer immer noch nicht k.o. war, durfte die 135 Stufen hinauf auf den Turm in Angriff nehmen; belohnt wurde man mit einem herrlichen Blick über den Reichswald und die Stadt.

Den letzten Abschnitt der Trainingsrunde übernahm dann unser Vereinskamerad Bernd, der die Gruppe durch die malerische Sandsteinschlucht wieder zurück zum Parkplatz führte. Zufrieden und glücklich über 2 wunderbare Tage, machten sich danach Alle wieder auf den Heimweg in. Von den Teilnehmern kam bereits direkt nach dem Trainingsende sehr viel positive Resonanz und wurden Stimmen laut, diese Veranstaltung doch im nächsten Jahr erneut zu wiederholen.

Zum Schluss möchte ich noch ein paar Worte des Dankes richten: An Hubert, der die Veranstaltung wieder mit so viel Herzblut auf die Beine gestellt hat, aber wegen einer Krankheit nicht bei der Gruppe sein konnte; an unsere „Caterer“ Inge, Maud, Ursula und Antonella, die uns mit Essen und Getränken liebevoll versorgt haben; an Doris, die wieder unzählige Fotos an beiden Tagen gemacht hat und viele Kilometer unterwegs war; an alle anderen Helfer wie  Jürgen, Bernhard und Robert, Peter, Kerstin, Bernd die mit ihrer Unterstützung  diese Veranstaltung möglich gemacht haben; an Michael Epp und seine Trainerkollegen, die mit Begeisterung, Engagement und sportlicher Kompetenz die Gruppe stets motiviert haben. Danke euch Allen.

Last but not least wäre eine solche Veranstaltung auch ohne die notwendigen Sponsoren nicht durchzuführen. Mein Dank gilt hier dem Sportservice der Stadt Nürnberg, der Commerzbank Nürnberg, dem MAZANI Eventgestalter und Mahlich Baumanagement, die ihren Teil zum Gelingen beigetragen haben.