Translate the page into your language

"Geburtstagskinder"

Mitglieder - Geburtstags Glückwunsch am 01.12.

Lfd. "Ultra-Triathlon-Saisons" 2012-2018

Lfd.

NWA-Triathlon-Partner

NWA-Triathlon-Partner

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Interessante Links und NWA-Partner-Seiten

Never Walk Alone Nürnberg ist offizieller Partner des Junior Challenge in Roth

Zu unserer Übersicht aller Videos hier klicken!

Trainings-Ziele 2014

Zum Vergrössern anklicken

Den Trainings-Focus werde ich in diesem Jahr (sofern es die Leisten zulassen) auf's Rad legen und den Schwimm-Umfang auf weit über 200 Jahreskilometer erhöhen.

Das erklärte Saison-Ziel ist, den Challenge in Roth unter 12 Stunden finishen zu können und natürlich die Vielzahl der Wettbewerbe in 2014 gesund zu überstehen.

Vielleicht springt die eine oder andere persönliche "Bestzeit" auch noch dabei raus ;) (Hier geht es zur SAISON 2014)

I DON'T STOP WHEN I'M TIRED, I STOP WHEN I'M DONE /////// IF YOU CAN FEEL IT, YOU CAN DO IT

Trainings- und WK-Umfang 01.12.-31.12.14

Ein unterm Strich doch erfolgreiches Jahr ist zu Ende, auch wenn ich meinen Saisonhöhepunkt, den Challenge in Roth, nicht finishen konnte. Von den Wettkämpfen her habe ich zum ersten Mal an einem 24 Stunden Schwimmen und einen 100 Meilen Lauf teilgenommen.

Zu den Highligts aber zähle ich meine "Ultra-Tests", die ich in diesem Jahr für mich persönlich durchgezogen habe und die hatten es durchaus in sich.

Alle Wettkämpfe und Tests könnt Ihr hier nachlesen ;)

(Hier geht's zur Zielauswertung Dezember).

Trainings- und WK-Kilometer im Dezember: 55 Km Schwimm-, 400 Km Rad-, 128 Km Lauf- und 9 Stunden Kraft-Training (90 Km) Insgesamt: 673 Km
WK: 24 Stunden Schwimmen Mellrichstadt, Silvesterlauf

Aktivitäten KW52

Frust beim 24 Stunden Schwimmen in Mellrichstadt.

Aktivitäten KW51

Noch mal eine sehr "schwimmlastige" Trainingswoche vor dem 24 Stunden Schwimmen in Mellrichstadt eingelegt und den Trainingsplan nach dem Nizza-Marathon zu 100% erfüllt;)

Aktivitäten KW50

Die Hautprobleme werden nicht wirklich besser, aber da muss ich durch. Ansonsten schöne und zufriedene Trainingswoche.

Aktivitäten KW49

Im Moment habe ich durch das viele schwimmen ein paar Hautprobleme (Chlorwasser), die mir ein wenig sorgen machen, aber ich hoffe, dass sich das wieder gibt. Das Training läuft :)

Trainings- und WK-Umfang 01.11.-30.11.14

Ich hatte mein Training nach dem Nizza-Marathon auf die Kraft- und Schwimmeinheiten verlegt, was mir auch gut gelungen ist. Im Dezember wird das jetzt noch extensiver, um die nötige Fitness für die zwei schweren 24 Stunden Schwimmen im Dezember (Mellrichstadt) und im Januar (zum zweiten mal in Hof) zu bekommen.

(Hier geht's zur Zielauswertung November und zur Zielsetzung Dezember).

Trainings- und WK-Kilometer im November: 30 Km Schwimm-, 350 Km Rad-, 250 Km Lauf- und 8 Stunden Kraft-Training (80 Km) Insgesamt: 710 Km
WK: Nizza-Marathon

Aktivitäten KW48

Die Vorbereitung für das "PROJECT 33" in Mellrichstadt laufen prima und stehen weiterhin für die restlichen Wochen im Focus;). Nur drei Wochen nach Mellrichstadt, steht ja schon Hof an und das Vorhaben im HofBad wird nicht einfach.

Aktivitäten KW47

Die Ausdauertrainings werden jetzt bis zum Jahresende reduziert und dafür wird das Schwimmen und das Krafttraining erhöht, was mir diese Woche schon mal gut gelungen ist. Die Vorbereitung für das "PROJECT 33" in Mellrichstadt steht für die restlichen Wochen im Focus;)

Aktivitäten KW46

Die "120 Km Challenge" von Markus Sprengel konnte ich gut erreichen und dadurch bin ich "lauftechnisch" für dieses Jahr eigentlich durch ;) Auch die ersten längeren Schwimmeinheiten fühlten sich prima an.

Aktivitäten KW45

Den "lauftechnischen" Jahresabschluß beim Nizza-Marathon habe ich nun zum 7ten mal gefinisht und sogar 6 Sterne auf meiner Startnummer gehabt, was nicht allzuviele von den 14.000 Teilnehmer hatten;).

Aktivitäten KW44

Wieder gut in's Training eingestiegen und nun laufen die letzten Vorbereitungen für den "lauftechnischen" Jahresabschluß beim Nizza-Marathon.

Trainings- und WK-Umfang 01.10.-31.10.14

Die "30 Olympischen Distanzen" konnte ich erfolgreich im Oktober beenden und den Trainingsplan habe ich zu über 100 % erfüllen können. Die "Hochtrainingsphase" ist nun abgeschlossen und ich werde mein Training jetzt auf die Kraft- und Schwimmeinheiten verlegen.

(Hier geht's zur Zielauswertung Oktober und zur Zielsetzung November).

Trainings- und WK-Kilometer im September: 32 Km Schwimm-, 802 Km Rad-, 296 Km Lauf- und 7 Stunden Kraft-Training (70 Km) Insgesamt: 1.200 Km

Aktivitäten KW43

5 Tage "Wellness-Urlaub" ;)

Aktivitäten KW42

Die "dreißig-tägige" Olympische Triathlon-Serie ist schon wieder "Geschichte" und ist wie erwartet super gelaufen. Jetzt geht es erst mal 5 Tage in den "Wellness-Urlaub".

Aktivitäten KW41

Wie ich im Frühjahr schon angekündigt habe, läuft die "dreißig-tägige" Olympische Triathlon-Serie besser als geplant. Spielend erreiche ich Zeiten von zum Teil gut unter 3 Stunden. Die nun folgenden 6 Tage werde ich nochmals versuchen, das Tempo hoch zu halten;).

Aktivitäten KW40

Meine "Olympische Triathlon-Serie" läuft weiterhin wie geschmiert und ich konnte am Samstag die doppelte Distanz ohne Probleme bewältigen. Der Körper spielt also bei dem mit, was der Kopf will und das Ganze ohne zu murren;).

Trainings- und WK-Umfang 01.09.-30.09.14

Mit drei Marathons (Ultraman-Test, Köln- und Seenland-Marathon) und dem Beginn meiner "30 tägigen Olympischen Triathlon-Serie", ist der September für mich gut gelaufen. Die Geschichten bzw. Strecken dazu sind in den Wochenberichten verlinkt. Einziger Werhmutstropfen war die Verlegung der Bodenseequerung auf nächstes Jahr aber, aufgeschoben, ist ja nicht aufgehoben.

(Hier geht's zur Zielauswertung September und zur Zielsetzung Oktober).

Trainings- und WK-Kilometer im September: 26 Km Schwimm-, 829 Km Rad-, 378 Km Lauf- und 5 Stunden Kraft-Training (50 Km) Insgesamt: 1.283 Km
WK: Köln-Marathon, Seenlad-Marathon

Aktivitäten KW39

Meine "Olympische Triathlon-Serie" läuft super und Dank des Nahrungsergänzungsmittel ARGI mit dem Wirkstaoff Arginin von Jürgen Trapp und Sporteffekt, habe ich meinen Puls um fast 10 Schäge reduziert. Ich bin auf die weiteren Erfolge mit diesem Mittel gespannt.

Aktivitäten KW38

Der Start meiner "Triathlon-Serie" ist mir ganz gut geglückt und am Ende der Woche stand mit dem Seenlandmarathon der Dritte innerhalb von drei Wochen an. ALLES IM GRÜNEN BEREICH.

Aktivitäten KW37

Nur eine Woche nach meinem "Trainings-Marathon" bin ich mit Lauffreunden den Köln-Marathon gelaufen und die einhellige Meinung unserer 4 Starter: ein schönes Wochenende, wie halt unsere gemeinsamen Reisen so sind;)

Aktivitäten KW36

Diese Woche stand das "Ultraman-Test-Training" im Focus und das hat super funktioniert. Ich denke da hab ich ein Wettkampfformat gefunden, dass mir richtig zusagt. Zum Bericht hier klicken.

Trainings- und WK-Umfang 01.08.-31-08.14

Nach dem mießen Juli konnte ich im August wieder auf die "Erfolgsspur" wechseln. Mit dem IM 70.3 Wiesbaden und dem "Häusiman", konnte ich nach 2012 und 2013 zum 3. Mal das für mich begehrte "Triathlon-Abzeichen" in Gold der DTU einfahren. In Berlin beim 100 Meilen "Mauerweglauf" konnte ich auch relativ zufrieden meinen ersten Lauf in dieser "Ultrakategorie" finishen.

Meine Training-Auswertung im August stimmt mich auch wieder positiver, was in den vergangenen Monaten ja auch nicht der Fall war.

(Hier geht's zur Zielauswertung August und zur Zielsetzung September).

Trainings- und WK-Kilometer im August: 45 Km Schwimm-, 420 Km Rad-, 324 Km Lauf- und 8 Stunden Kraft-Training (80 Km) Insgesamt: 868 Km
WK: IM 70.3 Wiesbaden, 100 Meilen Berlin, Häusiman

Aktivitäten KW35

Zum 3. mal in Folge nach 2012 und 2013 sollte das Goldene Triathlonabzeichen für die Saison 2014 in dieser Woche eingefahren werden. Beim "Häusiman", einer wirklich "besonderen Veranstalltung" ist mir das auch gelungen. Weniger erfreulich in dieser Woche, die Verlegung der geplanten "Bodenseequerung".

Aktivitäten KW34

Erstaunlich gut habe ich die 163 Kilometer, die ich in Berlin gelaufen bin, weggesteckt. Die Schwellung des rechten Spanns war schon am Dienstag verschwunden und ich konnte wieder vernünftig trainieren. Der Focus ist jetzt auf die Bodenseequerung gelegt und mit 19 Schwimm-Kilometern in dieser Woche habe ich den Grundstein gelegt.

Aktivitäten KW33

Die 100 Meilen in Berlin galt es dieses Wochenende zu bezwingen. Das "Lauf-Training" hatte ich ja in den letzten Wochen erhöht und so fuhr ich mit meinen Lauffreunden guten Mutes zum "Mauerweglauf". Was dabei heraus kam, könnt ihr hier nachlesen.

Aktivitäten KW32

Der IM 70.3 Wiesbaden stand im Focus der 32sten Kalenderwoche und es gab nur ein Ziel - finishen, nicht mehr und nicht weniger. Der nächste Wettkampf mit dem 100 Meilen Lauf in Berlin steht schon mit dem nächsten Wochenende vor der Tür und ich fühle mich gut austrainiert um ihn zu bestehen, "schaun wir mal" Den Bericht zum "IM 70.3" habe ich hier verlinkt.

Aktivitäten KW31

Erstaunlich leicht ist mir die Trainingswoche nach dem "Mauerweglauftraining" vom Sonntag von der Hand gegangen und nun heist es etwas langsamer zu treten, denn die nächsten zwei Wochenenden sind ja Wettkämpfe angesagt.

Trainings- und WK-Umfang 01.07.-31-07.14

Ohne zweifel der Tiefpunkt in diesem Jahr und hoffentlich kommt da nicht noch mehr, war das Ausscheiden bei meinem mir gesteckten Saisonhöhepunkt, dem Challenge Roth. Andererseits war da ja noch eine Woche nach dem Challenge das "Uhr-Leer-Lauftraining" bei dem alles schon wieder gut funktioniert hat. Also Augen zu und durch und auf die Wettkämpfe in August schauen;)

Nerven tut, dass ich den dritten Monat in Folge meine Trainingsvorgaben nicht einhalten konnte. Na ja, kann auch nur besser werden!

(Hier geht's zur Zielauswertung Juli und zur Zielsetzung August).

Trainings- und WK-Kilometer im Juli: 20 Km Schwimm-, 432 Km Rad-, 368 Km Lauf- und 2 Stunden Kraft-Training (20 Km) Insgesamt: 840 Km
WK: Challenge Roth

Aktivitäten KW30

Nur eine Woche nach der Pleite beim Challenge ist der "Motorschaden im Kopf" wieder behoben:) Mit 126,6 Km und einer Netto-Laufzeit von 15:35:50 konnte ich am Sonntag das Minimalziel beim "Uhr-Leer-Lauftraining" am Langsee erreichen. Der Mauerweglauf, der am 15.-16. August in Berlin über 100 Meilen geht, ist somit schon mal "vorgetestet".

I DON'T STOP WHEN I'M TIRED, I STOP WHEN I'M DONE.

Aktivitäten KW29

Der "Supergau" ist eingetreten: DNF beim Challenge. Ich konnte mein erklärtes Saisonziel nicht finishen. Mehr dazu in meinem Bericht.

Aktivitäten KW28

Trotz der Beschwerden habe ich in dieser Woche das Training noch mal hochgefahren und den Focus auf das Laufen gestellt, denn der 16. August ist ja nicht mehr weit. Bis auf das Schwimmen läuft alles im grünen Bereich und ich freue mich auf die Challenge am kommenden Wochenende.

Aktivitäten KW27

Regenerationswoche und "Wundenlecken" war diese Woche angesagt und mich wundert eh, dass ich mich überhaupt in Bewegung gebracht habe;).

Trainings- und WK-Umfang 01.06.-30-06.14

Trainingstechnisch bin ich mit dem Juni, wie auch schon im Mai, nicht zufrieden. Die Probleme waren die selben. Wettkampftechnisch lagen die Höhen und Tiefen wie Licht und Schatten auf meinen Triathlons. Das erste war eine neue Bestzeit auf der Halbdistanz in Ingolstadt und das zweite ein "fast DNF" beim Ironman France. Ich denke dazu muß ich hier nicht viel schreiben und am Besten lest ihr hier die Berichte: Halbdistanz Ingolstadt und Ironman France.

(Hier geht's zur Zielauswertung Juni und zur Zielsetzung Juli).

Trainings- und WK-Kilometer im Juni: 16 Km Schwimm-, 1.156 Km Rad-, 189 Km Lauf- und 11 Stunden Kraft-Training (110 Km) Insgesamt: 1.471 Km
WK: Mitteldistanz Ingolstadt, Ironman France

Aktivitäten KW26

Einzig und alleine das finishen beim Ironman France stand in dieser Woche auf der Agenda, nicht mehr und nicht weniger. UND für mehr schreiben bin ich zu müde und "ausgebrannt"

Aktivitäten KW25

Wie sich letzte Woche schon angekündigt, hatte ich wieder keine vernünftige Zeit zum trainieren zur Verfügung. Ich fühle mich trotzdem fit für den Ironman France am 29. Juni, auf den ich mich besonders freue, da es sich um eine Einladung der Stadt Nizza handelt.

Aktivitäten KW24

Mein "Ultra-Rad-Training" sollte in dieser Woche im Trainingsfocus stehen, aber wieder mal hat es zeittechnisch nicht geklappt. Ich denke, ich sollte mich an dieser Stelle von meinen ambitionierten Zielen in 2014 verabschieden.

Aktivitäten KW23

Zum ersten mal mußte ich einen Wettkampf absagen, weil die Verantwortung für das Langseebad einfach zu groß war. Das Pfingstwochenende bescherte uns nämlich über 3.500 Badegäste und da steht die Sicherheit im Bad an erster Stelle. Natürlich habe ich für mich persönlich eine Olympische Distanz absolviert.

Aktivitäten KW22

Diese Woche stand, mit letztwöchiger Bestzeit-Ansage, die Mitteldistanz in Ingolstadt nach 2012 und 2013 zum dritten Mal im Kalender. Natürlich hat es funktioniert, ich habe aber auch eine Erkenntnis gewonnen, die im Bericht zum Triathlon in Ingolstadt hier nachzulesen ist.

Trainings- und WK-Umfang 01.05.-31-05.14

Trainings- und Wettkampftechnisch bin ich mit dem Mai nicht zufrieden. Für so manche Trainingseinheit fehlte mir einfach die Zeit oder das Wetter passte einfach nicht. Zufrieden bin ich mit dem "Ultra-Schwimm-Training", bei dem ich alle Trainings- und Wettkampfzeiten toppen konnte. Die Triathlon-Saison hat auch sehr holprig mit dem "Aus" in Gera und eine, wenn auch nur knapp, verfehlte Zielzeit beim Ironman 70.3 in St. Pölten begonnen. Im Juni soll jetzt alles besser werden, schaun wir mal ;)

(Hier geht's zur Zielauswertung Mai und zur Zielsetzung Juni).

Trainings- und WK-Kilometer im Mai: 30 Km Schwimm-, 904 Km Rad-, 186 Km Lauf- und 10 Stunden Kraft-Training (100 Km) Insgesamt: 1.220 Km
WK: Powertriathlon Gera, Ironman 70.3 St. Pölten

Aktivitäten KW21

Mein erster IM70.3 in St. Pölten war der Zielpunkt in meinem Wettkampf und Trainings-Kalender in der KW21. Er sollte ja als Test für mein Vorhaben, den Challenge im 12 Stundenbreich zu finishen dienen. Ein Bericht zum Triathlon in Österreich ist hier online.

Aktivitäten KW20

Nun war er endlich da, der erste Triathlon-Wettkampf der Saison 2014 und dass er kein Problem für mich darstellen sollte, stand außer Frage. Doch manchmal kommt es anders als man denkt! Einen Bericht über das "KO" und "Aus" beim "Powertriathlon" ist auch online.

Aktivitäten KW19

Das Highlight in der 18. Kalenderwoche war Zweifels ohne der "Ultra-Schwimm-Test", den ich mir vorgenommen hatte. Ich hätte nie gedacht, dass ich die Double- und die Triple-Schwimm-Distanz so über die Bühne bringen zu können. Einen Bericht über die "Schwimmrekorde" ist auch online.

Aktivitäten KW18

Wieder eine recht "radlastige Woche" mit fast 400 Gesamtkilometern inkl. der ersten "RTF" des Mittelfrankencup's standen in der Kalenderwoche 18 auf dem Trainings- und Wettkampf-Plan. Ich bin die RTF mit unserer Staffelteilnehmerin für den Challenge Katja Buhl gefahren und was soll ich sagen, Sie hat sich "tapfer geschlagen"

Trainings- und WK-Umfang 01.04.-30-04.14

Der April war ein Trainings-Monat, der echt Spass gemacht hat. Alle Trainings-Ziele habe ich zu 100 % oder mehr erfüllt und wie schon im Januar angekündigt, sprang beim Leipzig-Marathon eine neue offizielle Bestzeit heraus. Am meisten freut mich, dass die neue Bestmarke gar nicht geplant war, sondern ich sie einfach "gelaufen" bin. Ich freue mich, dass jetzt im Mai endlich die Wettkampfsaison beginnt und hoffe, alles auf die Reihe zu bekommen, denn im Langseebad habe ich heuer noch mehr Verantwortung zu tragen.

(Hier geht's zur Zielauswertung April und zur Zielsetzung Mai).

Trainings- und WK-Kilometer im April: 30 Km Schwimm-, 1.000 Km Rad-, 324 Km Lauf- und 8 Stunden Kraft-Training (80 Km) Insgesamt: 1.435 Km
WK: Leipzig-Marathon

Aktivitäten KW17

Eine recht "radlastige Woche" mit über 350 Gesamtkilometer haben die Beine gut verdaut und die Schnittgeschwindigkeiten nähern sich langsam der 30 Km-Marke. Mal gespannt, wann ich den Rekord auf der "kleinen Rothenberg-Runde" vom Oktober letzten Jahres knacken werde ;) Die nächsten Tage muß ich wohl wettertechnisch die Spinning-Maschine "quälen".

Aktivitäten KW16

Mit weit über 300 Km habe ich die Woche nach dem Leipzig-Marathon abgearbeitet und keinerlei "Nachprobleme" gehabt. Nachzutragen wäre noch, dass ich in Leipzig eine "offizielle Bestzeit" gelaufen bin und das Ganze auch noch ohne es vorher zu planen;).

Aktivitäten KW15

In der 15. Kalenderwoche stand der "Leipzig-Marathon" im Wettkampfplan, der als Ersatz für den Lauf in Nürnbergs Partnerstadt Charkiw von mir und Lauffreund Klaus ausgesucht wurde. Die vorgenommene Zeit haben wir beide klar unterboten ;) und hier sind ein paar Zeilen dazu online.

Aktivitäten KW14

Diese Woche standen meine "Ultratriathlon-Test-Tage" im Focus und ich habe  jeden Tag eine olympische Distanz absolviert. Alles was ich im "Kopf habe", macht der "Körper bereitwillig mit" und es schwimmt, radelt und läuft sich wie geschmiert. Das Ganze funktioniert auch noch in den vorgegebenen Zeiten, worauf ich sehr stolz bin, denn das waren früher "Wettkampfzeiten". 

Trainings- und WK-Umfang 01.03.-30-03.14

Grundlage-Ausdauer-Training, der Rothseelauf, der 6 Stunden Lauf in Nürnberg, das 12 Stunden Lauftraining und der Beginn meiner "Ultra-Triathlon-Test-Tage" waren im März meine Herausforderungen im Trainingsplan. Ich bin nach wie vor fasziniert, wie positiv sich die zweimonatige Trainingspause auf meine Leistungsfähigkeit auswirkt. Es läuft alles reibungslos und im grünen Bereich, selbst wenn ich mit schweren Beinen die letzte Trainingswoche im März begonnen habe. Im April werde ich das Pensum noch einmal hoch halten, bevor im Mai eine voll gepackte Wettkampfsaison beginnt.

"Not because they are easy, but because they are hard"

(Hier geht's zur Zielauswertung März und zur Zielsetzung April).

Trainings- und WK-Kilometer im März: 30 Km Schwimm-, 1.003 Km Rad-, 451 Km Lauf- und 8 Stunden Kraft-Training (80 Km) Insgesamt: 1.564 Km
WK: Rothseelauf, 6 Stunden Lauf Nürnberg

Aktivitäten KW13

Diese Woche habe ich mit meinen "Ultratriathlon-Test-Tagen" begonnen und habe seit Mittwoch jeden Tag eine olypische Distanz absolviert. Am Sonntag bin ich am Lauftreff schon wieder fast 30 Km mit Lauffreund Klaus Wübbenhorst gelaufen und somit ist auch die Vorbereitung für den Leipzig-Marathon für uns in trockenen Tüchern ;) 

Aktivitäten KW12

Neben einer Radeinheit mit 100 Km am Donnerstag war zweifelsfrei das 12 Stunden Training am Sonntag das Highlight der Woche. Das Wetter hätte echt schlechter sein können, denn die Vorhersage war: Dauer-Regen, aber es war bis auf ein paar Tropfen trocken und so sind wir zu Zweit (neben 27 "Teilabschnittsläufern") gelaufen. Unser Unikat Jürgen Reinert hat als einziger über 100 Km geschafft und mein Ergebnis ist hier verlinkt. Ein tolles Training für die 100 Meilen von Berlin im August, ein "Zwischen-Ziel", auf meinem Weg zum Ultra-Triathleten;)

Aktivitäten KW11

Die erste Woche, die über die 400 Km Marke hinaus ging, habe ich gut weggesteckt und das Ziel, beim 6 Stunden Lauf in Nürnberg 55 Km zu erreichen, habe ich punktgenau erlaufen. Nächsten Sonntag dann noch mal ne Schippe drauflegen, beim 12 Stunden Trainingslauf!

Aktivitäten KW10

Mit exakt 230 Trainingskilometern und dem Rothseelauf ging die KW10 zu Ende und trotz des wahnsinnig guten Wetters, habe ich mich genau an die Vorgaben gehalten, denn es ist "umzugsbedingt" auch nicht so schwer gefallen:) UND wie angekündigt, habe ich "meine" BQ-SEP-14 gebucht!

Aktivitäten KW9

Die neunte Kalenderwoche war Ruhewoche und mit etwas über 150 Km im Trainingstagebuch geplant. In der KW10 beginnen dann wieder 3 Intervall-Wochen, worauf ich mich natürlich schon wieder freue, denn die ersten "Lauf-Wettkämpfe" stehen im März an.

Trainings- und WK-Umfang 01.02.-28-02.14

Das Grundlage-Ausdauer-Training war im Februar mein ständiger Begleiter und hat nach der langen Pause super angeschlagen. Ich habe die Rad- und Lauf-Trainingseinheiten erhöht und lediglich beim Schwimmen und beim Kraft-Training zurückgenommen, dafür etwas Gas gegeben. Die Werte, die ich erreicht habe, stimmen mich zuversichtlich für die harte Wettkampfsaison, die in diesem Jahr vor mir liegt.

Als Schwimm-Abschluß im Februartraining bin ich in Schwaig das erste mal die 2,5 Km unter einer Stunde geschwommen, worauf ich sehr stolz bin. (Auswertung) Anfang März werde ich mich für die Bodenseequerung anmelden, die für mich ein weiteres Highlight darstellen wird. Denn: Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, Dinge zu tun, die man nach Meinung anderer Leute nicht fertig bringt. (Hier geht's zur Zielauswertung Februar und zur Zielsetzung März).

Trainings- und WK-Kilometer im Februar: 23 Km Schwimm-, 734 Km Rad-, 258 Km Lauf- und 8,5 Stunden Kraft-Training (85 Km) Insgesamt: 1.100 Km

Aktivitäten KW8

Die achte Kalenderwoche ging mit dem letzten Belastungsintervall und über 300 Trainings-Kilometern zu ende. Am Samstag stand das erste "BQ-SEP-14" Training auf dem Plan und in den nächsten Wochen gibt es dazu mehr Infos ;). Nächste Woche ist dann Ruhewoche.

Aktivitäten KW7

Eine "Radlastige-Trainings-Woche" liegt hinter mir und über 300 Km stehen auf der Garmin 910 XT. Die Witterungslage lässt es einfach zu und fordert es ja geradezu heraus, sich mit dem Renn-Rad zu bewegen und das tut richtig gut! Ein für mich neues Training mit dem Zauberwort "EMS" habe ich dieser Woche mit eingebaut und sage schon mal vielen Dank an Stefan Bertels und seinem "Trainings-Atelier". Etwas Muskelkater in den Arschbacken, sonnst alles im grünen Bereich, also mach ich vieles richtig!

Aktivitäten KW6

Die erste gute Grundlageausdauer-Trainings-Woche ist vollbracht und über 250 Km stehen im Trainingsbuch. Es geht deutlich besser, als ich mir vor Wochen hätte vorstellen können.

Aktivitäten KW5

Seit dieser Woche, eine früher als gedacht, habe ich mit dem Grundlageausdauer-Training begonnen und das erste Mal die 200 Km Marke angekratzt. Die Eck-Ziele für Februar sind gesetzt und fest im Auge. Am heutigen Sonntag ist der erste "längere Lauf" mit 19 Km in 1:50 ganz gut verlaufen, wenn auch 90% im GA2 Bereich, aber auch das muß sein.

Trainings- und WK-Umfang 01.01.-31.01.14

Nach den Leistenbruchoperationen im November/Dezember war der Januar durch "Reha-Training" geprägt. Alles was ich unternommen habe, habe ich mit meinem Arzt, Dr. Stangl, bei dem ich mich sehr herzlich bedanken möchte, abgesprochen und umgesetzt. Einzig das Schwimmen war ohne Probleme möglich und stand auch im Focus. Das Highlight des Monats war resultierend daraus das 24 Std.-Schwimmen in Hof. Mein erster Wettkampf im "Langstrecken-Schwimmen" und das gleich mit Platz 7 in der Gesamt- und Platz 5 in der Männer-Wertung. (Bericht)

Das Grundlage-Ausdauer-Training wird nun im Februar mein Begleiter sein, denn durch den zweimonatigen Trainingsausfall habe ich viel aufzuholen. "Es gibt viel zu tun, packen wir's an" lautet also die Devise für Februar.

Trainings- und WK-Kilometer im Januar: 50 Km Schwimm-, 375 Km Rad-, 175 Km Lauf- und 10 Stunden Kraft-Training (100 Km) Insgesamt: 700 Km
WK: 24 Stunden-Schwimmen Hof

Aktivitäten KW4

In dieser Woche habe ich alles auf das 24 Stunden-Schwimmen in Hof abgestimmt, bei dem ich ja die 20 Km Marke überschreiten wollte. UND WAS SOLL ICH SAGEN, mit 28 Km habe ich sogar einen Platz unter den "Top ten" erreicht.

Aktivitäten KW3

Diese Woche habe ich das Kraft-Training noch mal erhöht und den Rest im seit zwei Monaten laufenden "Reha-Modus" erledigt. Am kommenden Dienstag werde ich das erste mal ein 5 Km Schwimm-Training absolvieren, denn in der KW4 steht mit dem 24 Std. Schwimmen in Hof ein erster "Ultra-Test" im Kalender, bei dem ich die 20 Km Marke überschreiten will.

Aktivitäten KW2

Die Erkenntnis aus der zweiten Trainingswoche: Grundlageausdauer nach der Pause seit 18. November, ist so gut wie weg. Es gibt viel zu tun, packen wir's an.

Aktivitäten KW1

Die erste "Reha-Trainings-Woche" habe ich gut hinbekommen und mit 2 Schwimm-, 2 Spinning-, 2 Lauf-, 2 Walking- und 3 Kraft-Einheiten bin ich nach den Leistenbruchoperationen sehr zufrieden.

Saison 2014